Jahreshauptversammlung 2022

Jahreshauptversammlung am 31.05.2022 mit hoher Beteiligung der aktiven Mitglieder

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins hatte die Vorstandschaft zum 31.05.2022 in unser Gerätehaus geladen. Sehr erfreulich war eine fast vollständige Anwesenheit der aktiven Mannschaft, die inzwischen immerhin eine Stärke von 37 Kameradinnen und Kameraden hat. Neben den üblichen Formalitäten eines Vereins, konnte der Vorstand über die Aktivitäten im Jahr 2021 berichten. Pandemiebedingt haben sich die Aktivitäten leider sehr reduziert, aber zumindest ein Sommerfest und der Übertritt eines Kameraden ins passive Feuerwehrleben konnten begangen werden. Mit Hilfe des Bezirksausschusses 24 konnte Ausrüstung für den LKW beschafft werden, damit dieser künftig bei der Wasserversorgung über längere Wegstrecken sinnvoll eingesetzt werden kann.

Im Bericht des Abteilungsführung wurde auf ein abwechslungsreiches Jahr 2021 zurückgeblickt. So gab es mehrere pandemiebedingte Einsätze mit unserem LKW und 2 Bereitschaften im Zuge der Fußball EM in München. Im Tagesgeschäft blieb eine lange Nacht mit zahlreichen Unwettereinsätzen im Juni und ein Dachstuhlbrand in Obermenzing in Erinnerung. Auch die Mannschaftsstärke konnte sich weiter positiv entwickeln und es konnten neue Kameraden in den Reihen der Abteilung aufgenommen werden. Herzlich willkommen!

Der Ausblick für die Jahre 2022 und 2023 richtete dann den Blick in die Zukunft. So soll in diesem Sommer wieder unser Sommerfest für die Vereinsmitglieder stattfinden, am 24.09. ist die "Lange Nacht der Feuerwehr" für die breite Öffentlichkeit geplant und am 11.11. soll der erste durch uns organisierte St. Martinsumzug in der Fasanerie stattfinden. Am Ende des Jahres kann dann hoffentlich wieder die nun zweimal ausgefallene Weihnachtsfeier stattfinden. Für das aktuelle Jahr hat sich der Verein mit Unterstützung der Mitglieder die Beschaffung von einer verbesserten Ausstattung zur Durchführung der anstehenden Veranstaltungen vorgenommen.

Der offizielle Teil Jahreshauptversammlung war nach 1,5 Stunden beendet und die anwesenden Mitglieder konnten sich am kalten Buffet erfreuen. Der Abend klang mit angeregten Gesprächen zwischen den aktiven und passiven Mitgliedern entspannt aus.