Dachstuhlbrand in Nymphenburg mit hohem Sachschaden

Gleich mehrere Notrufe sind am Abend des 14. Dezember in der Integrierten Leitstelle wegen eines Dachstuhlbrandes eingegangen.

Nr. Datum Uhrzeit Ort Meldung Einsatzart Abt.
1 14.12.2020 19:21 Volpinistraße Dachstuhlbrand Großfeuer LU, MO, OM

Mehrere Anrufer meldeten Flammen und Rauch am Dach eines Mehrfamilienhauses in der Volpinistraße. Die kurz darauf eintreffenden Einsatzkräfte stellten ein Feuer im Dachbereich des leeren, im Bau befindlichen Gebäudes fest. Sofort begannen mehrere Trupps mit Atemschutz und zwei C-Rohren mit der Brandbekämpfung. Zeitgleich wurden die Löscharbeiten von einer Drehleiter aus mit einem Wenderohr unterstützt.

Um das Feuer vollständig bekämpfen zu können, musste ein großer Teil des Blechdaches mit speziellen Sägen geöffnet werden. Nachdem auch die letzten Glutnester mit Hilfe einer Wärmebildkamera lokalisiert und gelöscht waren, konnte nach zirka drei Stunden der Leitstelle „Feuer aus“ gemeldet werden. Um weitere Schäden zu vermeiden, wurde zuletzt das gesamte Dach mit Folien abgedeckt.

Zirka 85 Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr waren an dem Einsatz beteiligt. Der entstandene Sachschaden wird von der Feuerwehr auf 150.000 Euro geschätzt. Zur genauen Brandursache ermittelt das zuständige Fachkommissariat der Polizei. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.